Inhaltsbereich:
10.11.2016

Hoffnung braucht ein Ja!


Mit 10. November heißt es wieder in ganz Österreich: „Hoffnung braucht ein Ja!“. Menschen aus unterschiedlichen Diakonie-Einrichtungen haben sich für die neue Winterkampagne vor die Kamera gewagt. Die HoffnungsträgerInnen sind auf Plakaten, Inseraten, in TV- und Hörfunkspots zu sehen und erzählen ihre ganz persönliche Geschichte.
Es sind Menschen, die auf sich und ihren Lebensweg aufmerksam machen wollen. Es sind Menschen, die Hoffnung schenken, wie freiwillig Engagierte, und Menschen, die Hoffnung erfahren. Ein solcher Hoffnungsträger ist Jacky, der in einer Wohngemeinschaft des Diakoniewerks lebt. Trotz seiner Spracheinschränkung nimmt er am Leben in seiner Wohngemeinschaft teil – unterstützt wird er dabei von den  Mitarbeiterinnen des Diakoniewerks und seinem Tablet-PC, der als Kommunikationshilfe dient.

Angst nehmen – Hoffnung geben
Die Kampagne setzt sich auch für ein besseres Miteinander ein und präsentiert deshalb 24 Ideen für eine bessere Zukunft kann.
Unterstützt werden kann die Kampagne auch auf anderem Wege: Unter profilbild.diakonie.at kann ein persönliches HoffnungsträgerIn-Bild für die eigene Facebook-Seite generiert werden.

Mehr dazu ...

Foto: Christian Stemper/Abdruck honorarfrei

Rückfragen:
Mag.a MBA Daniela Scharer
Kommunikation & PR
Diakoniewerk (Zentrale)
Telefon 07235 63 251 128
Mobil 0664 220 16 25
d.scharer@diakoniewerk.at
www.diakoniewerk.at/presse